Bohr-Effekt : wichtig für unsere Atmung

Dieser Effekt erklärt, wie die Abgabe von Sauerstoff an die aktive Muskeln und Organe funktioniert. Es ist nämlich die Menge an Kohlendioxid in unseren Blutzellen, die darüber entscheidet, wie viel Sauerstoff der Körper aufnehmen kann.

Der Punkt ist also: Wie wir atmen, entscheidet über den Kohlendioxisgehalt im Blut.

Atmen ist Leben

Wenn wir richtig atmen, bleibt eine ausreichende Menge Kohlendioxid und unsere Atmung ist ruhig, kontroliert und rhytmisch. Wenn wir überatmen, wird unsere Atmung intensiver und schwerer und dadurch atmen wir zu viell an Kohlendioxid aus.

Der Fazit ist: Wenn wir besser atmen, erhöhen wir die Menge an Kohlendioxid in unserem Körper, dadurch können wir unseren Muskeln und Organen mehr Sauerstoff zuführen und damit unsere körperliche aber auch geistliche (der Gehirn kriegt dann auch mehr Sauerstoff) Leistungsfähigkeit steigern.