Die vier Versprechen

Vier Regeln für ein zufriedenes Leben von Don Miguel Ruiz.

1. Das erste Versprechen: Verwende mit Bedacht deine Worte und sei untadelig mit deinem Wort

 “Was man sagt das ist man selber!”

„Wenn ich also wütend bin und das damit verbundene emotionale Gift durch meine Worte in Ihre Richtung schicke, richte ich das Wort gegen mich selbst.“ Don Miguel Ruiz

„Untadeligkeit des Wortes kann zu persönlicher Freiheit führen, zu großem Erfolg und Reichtum; sie kann alle Angst auflösen und sie in Freude und Liebe verwandeln.“ Don Miguel Ruiz

2. Das zweite Versprechen: Nimm nichts persönlich

Bezieh nicht alles auf Dich und nimm es nicht persönlich.

Alles was Andere tun oder sagen ist eine Projektion ihrer eigenen Realität.

„Sobald Sie nichts mehr persönlich nehmen, erlangen Sie eine ungeheure Freiheit.“ Don Miguel Ruiz

3. Das dritte Versprechen:  Triff keinen Annahmen!

Wir treffen Annahmen über alles Mögliche – zum Beispiel darüber, was unsere Mitmenschen denken, warum sie etwas so machen, wer wir sind, was wir können, was wir nicht können und wie wir sein sollten. Und so bilden sich zahlreiche Missverständnisse, einfach in dem wir unseren ungeprüften Annahmen glauben und voreilige Schlüsse ziehen.

Finden sie den Mut Fragen zu stellen und auszudrücken was Sie wirklich wollen. Kommunizieren Sie mit andern so klar, wie es Ihnen möglich ist, um Missverständnisse und Traurigkeit zu vermeiden.

„Wir stellen alle Arten von Annahmen auf, weil wir nicht den Mut haben, Fragen zu stellen.“ Don Miguel Ruiz


4. Das vierte Versprechen: Gib immer dein Bestmögliches

„Wenn wir immer unser Bestes geben, dann genießen wir unser Leben wirklich. Es macht uns Spaß, es kommt keine Langeweile auf, und Frustrationen kennen wir nicht.“  Don Miguel Ruiz

„Wenn Sie Ihr Bestes tun, geben Sie dem inneren Richter nicht die Möglichkeit, Sie zu beschämen oder schuldig zu sprechen.“ Don Miguel Ruiz