Ist den Kindern kalt ?

Ja natürlich ! Und sie spüren es! Sagen sie bitte nicht zu den Kindern:

Zieh dich an, sonst wird dir kalt und du wirst krank!

Wie oft habt ihr diesen Satz schon gehört? Dabei verankert sich Unterbewusstsein, dass Kälte gleichzusetzen ist  Krankheit. Was im Kopf gespeichert ist, dem folgt der Körper. Das muss aber nicht sein. Erstens fühlen die Kinder selbst, ob ihnen kalt ist oder nicht. Sie bewegen sich oft mehr als die Aufsichtsperson, was die Kinder zusätzlich wärmt. Wenn den Kindern kalt ist sagen sie es auch. Ich rede von Kindern, die schon selber sprechen können 🙂

Schlimmer finde ich es, wenn die Kinder zu warm angezogen sind. Dann schwitzen sie mehr und wenn sie sich dann nicht mehr so intensiv bewegen, kommt es leichter zu einer Verkühlung. Ich sage den Kindern: „Wenn dir kalt ist, zieh was an oder bewege dich.“ 🙂

Ein Wim Hof Coach (Martin Tham) hat zu diesen Thema gesagt: „Das schwerste dabei ist anzunehmen, dass die Kinder abgehärteter sind als die Erwachsenen. Wir als Eltern lieben die Kinder, also wollen wir sie schützen. Darum sagen wir es ständig. Aber wenn wir zulassen, dass es die Kindern selber steuern können, weil sie es am besten fühlen, dann machen wir das Beste für sie.“

Man kann es auch umdrehen. Probieren Sie mal alles nachzumachen, was die Kinder gerade machen. Dann wird einem plötzlich warm 🙂